Costa Rica - Garten Eden Mittelamerikas

 16 bis 17 Tage Rundreise

ab 2.924 € (inkl. Flug)  -  4 bis 12 Gäste

 
 


Höhepunkte

    die Highlights der Hauptstadt San José
    die mächtigen Vulkane Poás & Arenal
    die schönsten Nationalparks, wie z.B. Tortuguero, der Nebelwald Monteverde & die Strände des Manuel Antonio
    artenreiche, exotische Tierwelt
    die Reise am Playa Dominical ausklingen lassen

Das Besondere 

    Mittagessen in einem landestypischen „Soda“
    Bootsfahrt durch die Kanäle des Tortuguero Nationalparks
    schöne Wanderungen & viel Zeit in der Natur
    Unser Beitrag zur Aufforstung: Sie pflanzen einen Baum in Sarapiquí
    Sonnenuntergang am Rincon de la Vieja
    Besuch einer familiengeführten Ananasfinca, sowie einer Kaffeefarm & einer Kakao- plantage

 



Reisebeschreibung

Tag 1
Anreise nach Costa Rica - Flug nach San José
Sie fliegen mit Iberia oder Condor (je nach Termin) von Frankfurt/M. nach San José. Wenn Sie mit Iberia reisen, erreichen Sie die Hauptstadt noch am selben Abend. Bei Anreise mit der Condor landen Sie in den frühen Morgenstunden des       nächsten Tages. Sie verbringen drei bzw. zwei Nächte in San José.
 
Tag 2

San José Stadtrundgang • Mittagessen in einer landestypischen „Soda“ • Besuch des Zentralmarktes

San José
Stadtrundgang • Mittagessen in einer landestypischen „Soda“ • Besuch des Zentralmarktes
Nach einem entspannten gemeinsamen Frühstück erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu Fuß, unter anderem den belebten Zentralmarkt, auf dem Sie diverse einheimische Obst- und Gemüsesorten finden und erste Begegnungen mit den Einheimischen machen werden. Ihr Stadtrundgang endet an der Plaza de la Cultura, wo Sie das Wahrzeichen der Stadt, das Nationaltheater, finden. Anschließend servieren wir Ihnen ein schmackhaftes Mittagessen in einer landestypischen „Soda“. Im Laufe des Nachmittags spazieren Sie zurück in Ihr Hotel und haben genug Zeit, um in Ruhe anzukommen oder die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. (F/M)

  
Tag 3
San José - Vulkan Poás - San José
Frühmorgens starten Sie in den Tag und fahren entlang der Kaffee- und Zierpflanzenplantagen zum Vulkan Poás. Der größte, aktive Vulkan der Welt verdankt seinen mächtigen 1.500 m breiten Krater seinem letzten Ausbruch in 1954. Doch seien Sie unbesorgt, seitdem wurde keine bedeutsame Aktivität mehr festgestellt und so können Sie bei einem Spaziergang entlang des Kraterrandes die herrliche Aussicht in Ruhe genießen. Genauso beeindruckend ist Ihre kleine Wanderung am bereits völlig erkalteten Nebenkrater mit seiner Laguna Botos. Anschließend dreht sich auf der Doka Kaffeeplantage der Familie Vargas Ruiz alles rund um das Thema Kaffee. Dort erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte des „schwarzen“ Goldes und können zugleich die costaricanische Spezialität probieren. (F)Spaziergang am Vulkankrater • Doka Kaffeeplantage


Tag 4
San José – Tortuguero Nationalpark
Mit Bus & Boot zur Dschungellodge • exotische Atmosphäre im Tortugero Nationalpark

Heute dürfen Sie sich auf einen besonderen Höhepunkt Ihrer Reise freuen: der Tortuguero Nationalpark! Mit dem Bus geht es durch ursprüngliche Dörfer und entlang weitläufiger Bananenplantagen durch zauberhafte Landschaft. Sie wechseln das Transportmittel und fahren mit dem Boot durch üppig bewachsene Kanäle, vorbei an riesigen Bäumen und einfachen Hütten am Flussufer zu Ihrer Dschungellodge. Dort werden Sie mit einem leckeren Mittagessen inmitten exotischer Natur empfangen. Anschließend besuchen Sie das kleine Dorf Tortuguero, wo Sie sich von den ehrlichen Maßnahmen zum Schutz der Meeresschildkröten, die jährlich zur Eiablage dorthin kommen, überzeugen können. Sie verbringen zwei Nächte in der Mawamba Dschungellodge, umgeben von tropischer Vegetation und exotischer Fauna. (F/M/A)

   
Tag 5
Tortuguero Nationalpark
Bootsfahrt auf den Kanälen des Nationalparks
Ihr Wecker klingt heute nach der Geräuschkulisse des Urwaldes! Wenn im Dickicht des Dschungels auch die Tierwelt erwacht, befinden Sie sich bereits mitten unter Ihnen und erkunden in einem kleinen Boot die üppigen, saftig-grünen Kanäle des Tortuguero Nationalparks voller Palmen, Farne und exotischer Baumarten, die bis zum Ufer reichen. Beobachten Sie Affen, Faultiere, Schildkröten, Leguane und zahlreichen Vogelarten des Parks bei ihren täglichen Ritualen. Der Nachmittag in dieser traumhaften Regenwaldkulisse steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Pool oder streifen Sie durch den bunten Garten der Lodge und beobachten Sie die vielen Frösche und Schmetterlinge, die zweifellos Ihren Weg kreuzen werden. (F/M/A)

  
Tag 6
Tortuguero Nationalpark – Sarapiquí
Naturschutzbestrebungen in Puerto Viejo de Sarapiquí
Sie verlassen die traumhafte Kulisse des Tortuguero Nationalparks und fahren zurück mit Boot und Bus in Richtung Puerto Viejo de Sarapiquí. Das verträumt wirkende Dörfchen ist insbesondere für seine Vielzahl renommierter Naturschutz- und Aufforstungsprojekte bekannt – und auch wir wollen unseren Beitrag dazu leisten und pflanzen in der Umgebung Ihrer Lodge einen einheimischen Baum. Nach getaner Arbeit lassen Sie den Tag im weitläufigen Garten Ihrer Lodge ausklingen. Zwei Nächte in Sarapiquí. (F/M)

   
Tag 7

Sarapiquí – Tirimbina Reservat – Sarapiquí
Regenwaldwanderung • Besuch einer Kakaoplantage • Ananasplantage Finca Sura

Sie fahren ins Tirimbina Reservat und unternehmen eine leichte Regenwaldwanderung über Hängebrücken und durch unberührte Natur. Inmitten der üppigen Vegetation ergibt sich sicher die ein oder andere tierische Begegnung! Danach kommen Sie dem Geheimnis der Schokoladenherstellung auf die Spur. Auf einer Kakaoplantage erleben Sie wie die bittere Frucht zur süßen Verführung wird. Natürlich dürfen Sie sich auch von der Qualität der vor Ort traditionell hergestellten Schokolade überzeugen und verschiedene Sorten davon kosten. Warum die Ananas, die „Königin der Früchte“,  in Costa Rica sowohl als Fluch als auch als Segen gilt, erfahren Sie heute auf der familiengeführten organischen Ananasplantage Finca Sura der Familie Gómez. Neben der exotischen Frucht lernen Sie außerdem auch andere costaricanische Landwirtschaftsgüter wie Zuckerrohr oder diverse Obstsorten kennen. Wer möchte, pflanzt selbst noch einige Ananas-Setzlinge. (F)

 
Tag 8
La Fortuna - Freizeit in La Fortuna
Heute setzen Sie Ihre Reise durch idyllische Landschaft nach La Fortuna fort. Der Ort liegt malerisch am Fuße des Vulkans Arenal, direkt am gleichnamigen See. Den Nachmittag können Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Oder Sie lernen bei einem Kochkurs mit einer costaricanischen Familie die Geheimnisse der regionalen Küche kennen (optional, buchbar vorab). Eine Übernachtung in La Fortuna. (F)
    
Tag  9

La Fortuna – Rincon de la Vieja - Wanderung am Vulkan Arenal
Kaum ein anderer Vulkan erhebt sich so imposant aus der Landschaft wie der Arenal Vulkan. Seine perfekte Kegelform ergibt ein herrliches Fotomotiv! Sie fahren noch etwas näher heran und wandern mit Ihrer Reiseleitung durch die eindrucksvolle Landschaft und über längst erkaltete Lavafelder. Zwischendurch ergeben sich immer wieder reizvolle Blicke auf den majestätischen Riesen und den nahegelegenen Arenalsee. Und ab und zu stößt der aktivste Vulkan der Welt sogar sein „Blumenkohlwolken“ aus, begleitet von einem hörbaren Grollen. Anschließend geht es nach Rincon de la Vieja, wo der gleichnamige Vulkan ebenfalls für Faszination sorgt. Sie verbringen zwei Nächte dort. (F)
  
   
Tag 10
Rincon de la Vieja
Wanderung zum Wasserfall „Los Chorreras“ • Sonnenuntergang in Rincon de la Vieja
Den malerischen Wasserfall „Los Chorreras“ entdecken Sie bei einer Wanderung durch die einzigartige Flora und Fauna des Schutzgebietes. Nach einer erholsamen Mittagspause genießen Sie den wunderschönen Ausblick auf die nahezu unberührte Natur von einem Aussichtspunkt aus. Der Anblick des Sonnenuntergangs ist wirklich faszinierend und wird durch die Geräusche der exotischen Tiere zu einem unvergesslichen Erlebnis. (F)

  
Tag 11
Rincon de la Vieja - Monteverde
Artenreiche Vielfalt im Nationalpark Rincon de la Vieja
Der Nationalpark Rincon de la Vieja hat eine vielfältige Tierwelt und einige landschaftliche Höhepunkte zu bieten. So zählen z.B. farbenfrohe Vögel, bunte Schmetterlinge und exotische Frösche zu den Bewohnern des Parks. Die Tiere leben in einer herrlichen Umgebung, die sich aus Geysiren, köchelnden Schlammlöchern und bezaubernden Bach- und Flussläufen zusammensetzt. Nachdem Sie weitere Teile des Nationalparks erkundet haben, fahren Sie weiter in das Nebelwaldparadies Monteverde. Dort bleiben Sie zwei Nächte. (F)

  
Tag 12
 Monteverde Nationalpark
 Heute wird es wild und abenteuerlich! Sie brechen im Morgengrauen auf, um unter den Ersten zu sein, die der eindrucksvollen Geräuschkulisse des Nebelwaldparadieses lauschen – für ein klangvolles Regenwaldkonzert sorgen etwa 400 Vogelarten und zahlreiche weitere Darsteller - ein Erlebnis, das in Erinnerung bleiben wird! Für eine andere Perspektive sorgt Ihre Wanderung mit Ihrer Reiseleitung über ein System von Hängebrücken durch die Baumwipfel des Waldes. Bewundern Sie von oben die dichte Vegetation aus Kletterpflanzen, Orchideen, Farnen und moosig bewachsenen Baumstämmen. Für wilde Höhepunkte sorgen Ihre Begegnungen mit zahlreichen exotischen Tieren wie Opossums, Kolibris und Kapuzineräffchen. Vielleicht erspähen Sie ja sogar den bunten Göttervogel Quetzal. Den Rest des Tages können Sie für eigene Unternehmungen nutzen. (F)ängebrückenwanderung im Monteverde Naturreservat.
   

   
Tag 13
Monteverde – Manuel Antonio Nationalpark – Dominical
Krokodile im Rio Tarcoles • Wanderung zur Tierbeobachtung Manuel Antonio Nationalpark
Heute geht es an die Pazifikküste! Ihren ersten Stopp machen Sie am Rio Tarcoles, einem der längsten Flüsse Costa Ricas. Von einer Brücke aus können Sie Ausschau nach Krokodilen halten, die am Ufer gerne mal ein Sonnenbad nehmen. Ihr zweiter Halt ist der berühmte Manuel Antonio Nationalpark, der verschiedene traumhafte Sandstrände und das gleich dahinterliegende Regenwaldgebiet schützt. An vielen Stellen hat sich die dichte Pflanzenwelt des Dschungels ihren Weg bis an die goldenen Sandstrände gebahnt. Landschaftlich ist Ihr heutiger Ausflug ein echter Höhepunkt: 350 Pflanzenarten und weit über 300 Säugetier- und Vogelarten nennen den vergleichsweise kleinen Park ihre Heimat. Auf einer angenehmen Wanderung über schmale Pfade durch atemberaubende, sattgrüne Regenwaldvegetation begegnen Ihnen vielleicht Nasenbären, Faultiere oder die kleinen, lebhaften Totenkopf-Äffchen! Halten Sie in jedem Fall die Augen offen! Anschließend können Sie an einem der Traumstrände noch gemütlich entspannen, bevor Sie weiter zu Ihrem heutigen Reiseziel Dominical fahren. Hier verbringen Sie zwei Nächte in einem strandnahen Hotel. (F)
   
Tag 14
Dominical - Erholung am Pazifischen Ozean
Der heutige Tag gehört nur Ihnen! Schlafen Sie aus, relaxen Sie am traumhaften Sandstrand, nehmen Sie ein erfrischendes Bad im Pazifischen Ozean oder spazieren Sie zum nahegelegenen Örtchen Dominical. Wer möchte, unternimmt einen Tagesausflug in den Marino-Ballena-Nationalpark, wo Sie – je nach Saison – die Möglichkeit zur Walbeobachtung haben (saisonabhängig, buchbar vor Ort). (F)

  
Tag 15
Rückreise nach Deutschland - Heimflug nach Frankfurt/M.
Am späten Vormittag erwartet Sie Ihr Transfer zurück nach San José. Sollten Sie mit Iberia reisen, geht es gleich weiter zum Flughafen. Für die Rückreise mit der Condor übernachten Sie eine weitere Nacht im Hotel in San José, bevor Sie früh morgens für Ihre Rückreise nach Deutschland abgeholt werden. Ihre Ankunft in Deutschland erfolgt am Folgetag (Ausreisesteuer von ca. 29 US$ nicht inkludiert). (F)
 
Tag  16

Ankunft in Deutschland

Termin                          Reisepreis   Einzelzimmer
21.10. – 05.11.17         2.924 €    + 535 €    
28.10. – 12.11.17         2.924 €    + 535 €    
04.11. – 19.11.17         2.924 €    + 355 €    
25.11. – 10.12.17         3.224 €    + 535 €    
19.12. – 03.01.18         3.524 €    + 535 €    
13.01. – 28.01.18         3.079 €    + 595 €    
20.01. – 04.02.18         3.079 €    + 595 €    
27.01. – 11.02.18         3.079 €    + 555 €    
03.02. – 10.02.18         3.079 €    + 595 €   
10.02. – 14.02.18         3.079 €    + 595 €   
03.03. – 18.03.18         3.079 €    + 595 € 
17.03. – 01.04.18         3.079 €    + 595 €   
19.05. – 03.06.18         3.079 €    + 595 €   
21.07. – 05.08.18         3.079 €    + 595 €   
28.07. – 12.08.18         3.079 €    + 595 €   
04.08. – 19.08.18         3.079 €    + 595 €   
20.10. – 04.1118          3.079 €    + 555 €   
27.10. – 11.11.18         3.079 €    + 595 €   
03.11. – 18.11.18         3.079 €    + 595 €   
10.11. – 25.11.18         3.079 €    + 595 €   
24.11. – 09.12.18         3.299 €    + 595

Inklusive:

    kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
    garantierte Durchführung ab 4 Gästen
    Linienflug (Economy) mit Iberia oder Condor von Frankfurt/M. nach San José und zurück (inkl. Steuern und Gebühren). Sondertarif, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich.
    Transporte und Transfers in klimatisierten Fahrzeugen (an Tag 4 und 6 zusammen mit anderen Reisenden)
    14 Nächte im Doppelzimmer mit Dusche/WC in naturnahen Unterkünften und Lodges
    Mahlzeiten lt. Programm
    Programm wie beschrieben, inkl. aller Eintritte
    ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung

Weitere optionale Leistungen:

    Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 65 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen.

 

So wohnen wir

San José
Sleep Inn    ★★★
Das Hotel liegt wunderbar zentral und ist umgeben von drei Parks, die Sie dazu einladen die Natur zu genießen. Die Aussicht auf den berühmten Paseo de las Damas ist ein weiterer Vorzug dieses schönen Hotels. Für das Abendprogramm bietet der Casino Club des Hotels genug Auswahl. Alternativ können Sie sich im Spa verwöhnen lassen. Das Hotel bietet Ihnen verschiedene Transportmöglichkeiten an, um problemlos zu den nur 20 Minuten entfernten Attraktionen, Shoppingcentern und Restaurants der Stadt zu gelangen.


Tortuguero
Mawamba Lodge ★★★
Sie sind in der Mawamba Lodge in Tortuguero untergebracht. Zur Ausstattung der Anlage gehören u.a. Restaurant, Bar, Swimmingpool und eine Cafeteria mit kostenlosem WLAN. Der Strand ist vom Hotel direkt zugänglich. Aus Ihrem Zimmer haben Sie einen wundervollen Blick auf die Gartenlandschaft der Anlage. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer und verfügen über einen Deckenventilator, der für frische Luft im Zimmer sorgt.

 
Sarapiquí
Selva Verde Lodge  ★★★
Das Selva Verde Lodge lässt Sie so naturnah wohnen, wie Sie es sich schon immer gewünscht haben. Ein Abenteuer inmitten von Mandelbäumen, Tukanen und anderen Naturphänomenen. Die Zimmer befinden sich auf hoch erbauten Holzplattformen und ermöglichen Ihnen somit, das wilde Leben des Regenwalds hautnah mitzuerleben oder von einer Hängematte aus beobachten zu können. Dreimal täglich kann man landestypische Mahlzeiten, von einheimischen Köchen zubereitet, genießen.


La Fortuna
Arenal Paraiso ★★★
Tauchen Sie mit uns in die schöne Natur Costa Ricas ein und übernachten Sie in Zimmern, aus denen Sie direkt auf den Arenal Vulkan blicken. Um vollkommen entspannen zu können, sollten Sie sich ein Bad in den heißen Quellen auf keinen Fall entgehen lassen. Die beiden Restaurants bieten Ihnen genügend Abwechslung und so können Sie abends zwischen regionalen Spezialitäten oder der internationalen Küche wählen.


Rincon de la Vieja
Hacienda Guachipelin ★★★
Diese Unterkunft mit 54 Zimmern ist genau die Richtige für Naturliebhaber. Sie befindet sich direkt neben dem Rincón de la Vieja Nationalpark in Guanacaste, umgeben von exotischen Blumen und Bäumen, die immer wieder viele tolle Vögel anziehen. Im hoteleigenen Restaurant können sie sowohl costa-ricanische, als auch internationale Speisen genießen. Den Vorzug eines Gratisfrühstücks bekommt jeder Gast geboten.


Monteverde
Cloud Forest Lodge ★★★
Ganz nah am biologischen Reservat Monteverde liegt die schöne Unterkunft Cloud forest lodge. Das hoteleigene Restaurant bietet ganz traditionell die costa-ricanische, jedoch auch die internationale Küche an. Unbedingt sollten Sie hier Costa Ricas Nationalgericht „Gallo Pinto“ eine Mischung aus Bohnen und Reis mit einer bestimmten Sauce .


Dominical
Villas Rio Ma ★★★
Genießen Sie Costa Rica und die wunderschöne Natur in dieser 52- Zimmer-Unterkunft. Sie hausen inmitten eines tropischen Gartens, direkt am Ufer des bekannten Flusses Baru. Zu Fuß erreichen Sie den 900 Meter entfernten Strand in nur wenigen Gehminuten. Im Restaurant werden sowohl landestypische, als auch internationale Gerichte serviert. Die Bar lädt dazu ein anschließend noch tropische Cocktails zu genießen.