Kleingruppenreise mit deutscher , fachkundiger Reiseleitung  durch Ana Löhr,
in Chile aufgewachsen, kennt Sie Land und Leute bestens:

Persönliche, familiäre Betreuung - schöne Lodge - eindrucksvolle Naturschönheiten
und unvergessliche Erlebnisse erwarten Sie:

Erlebniss-Reise im Land der Seen und Vulkane.

Nutzen Sie unsere 20 jährige Chile Erfahrung

Ereleben Sie  außerordentliche Flora aund Fauna,  schneebedeckte Vulkane,
kristallblaue Seen, Nationalparks, Regenwälder , Gletscher,
beste Weine (Weintour), Wasserfälle, Rinderfarm, leichte Wanderungen,
Bootsfahrten,  familiäre Lodge, leckeres Essen,


Natur pur.......



Reiseleitung Ana Löhr



Sondergruppenreise 2014


noch 2 Plätze frei

Highlights

  • SANTIAGO, lebendige Hauptstadt eines kontrastreichen Landes
  • VALPARAISO, farbenfrohe, charmante Hafenstadt und UNESCO Weltkulturerbestätte
  • SEENREGION, spektakuläre Landschaft mit tiefblauen Bergseen, schneebedeckten Vulkanen, saftig-grünen Wäldern und mystischen Legenden
  • PUNTA ARENAS, südlichste Großstadt der Welt und Ausgangspunkt für Exkursionen und Kreuzfahrten nach Patagonien und in die Antarktis
  • TORRES DEL PAINE, Patagoniens' Schatz - unberührte Natur im Nationalpark Torres del Paine





  • 19:50 Abflug von Frankfurt nach Santiago de Chile mit der LAN 705. Direktflug mit Zwischenstopp in Madrid.



    Santiago



    Tag 2 (M) 23.01.2014

    Ankunft in Santiago de Chile
    Transfer ins Hotel

    Leichtes Mittagessen inkl.

    Nachmittags Möglichkeit zu einem Spaziergang zusammen mit der Reiseleitung im Zentrum von Santiagos.

    Übernachtung im 
    Hotel Plaza San Francisco





    Tag 3 (F) 24.01.2014

    Halbtagesstadtrundfahrt in Santiago.
    Gemeinsam starten wir zu einer 4-stündigen Stadtrundfahrt. Santiago de Chile verbindet die Eigenschaften einer modernen Metropole eines aufstrebenden Landes mit denen einer geschichtsträchtigen Stadt aus der Kolonialzeit. Während unserer Stadtrundfahrt besuchen wir sowohl den historischen Kern, als auch die moderne Seite Santiagos.
    Im Stadtzentrum sehen wir den Präsidentenpalast, eine ehemalige Münzprägeanstalt und daher "La Moneda" genannt, den historischen Hauptplatz oder "Plaza de Armas" mit der Kathedrale und dem schönen alten Postamt, den Palacio de la Real Audiencia", der heute das Nationale Historische Museum beherbergt und die "Casa Colonial", die historische Residenz des Gouverneurs während der Kolonialzeit. Über den Cerro San Cristóbal, einem Hügel mitten in der Stadt, von dessen Gipfel aus eine Marienstatue die Stadt überblickt, geht es in die modernen Geschäftsviertel Santiagos. Die Stadtteile Providencia und Las Condes sind geprägt von gläsernen Bürotürmen, angesagten Restaurants und Geschäften, die zum Bummeln einladen. In den schattigen Alleen und auf den großzügigen Boulevard mit europäischem Flair könnte man fast vergessen, dass man in Lateinamerika ist- ein interessanter Gegensatz zum Stadtzentrum, das wir zuvor kennen gelernt haben. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung oder Zeit für Unternehmungen, die noch besprochen werden können.
    Abends gemeinsames Essen in einem schönen Lokal wo der warme Sommer einlädt draußen zu sitzen. Übernachtung im Hotel Plaza San Francisco



    Tag 4 (F) 25.01.2014

    Abfahrt Richtung Valparaiso, der bedeutendsten Hafenstadt Chiles. Wir fahren durch das wunderschöne Casablanca Tal und lassen uns Zeit für den Besuch eines Weingutes:
    Mit unserer örtlichen Reiseleitung geht es zum Weingut Emiliana.
    Das 1986 gegründete Weingut Emiliana arbeitet nach der Methode der "integralen Produktion", welche die natürliche Harmonie der Ökosysteme zu erhalten versucht, um langfristig die Umwelt zu schonen und dabei Produkte von höchster Qualität zu produzieren. Bei einer Führung durch die Gärten und Weinberge mit organischem Anbau erfahren wir mehr über diese Methode.
    Natürlich bleibt eine Weinverkostung der Weine Adobe Sauvignon Blanc, Novas Chardonnay, Adobe Merlot und Novas Winemaker's Selection Syrah , nicht aus. Eintritt und Führung inkl.

    www.emiliana.cl

    Weiterfahrt in Richtung Pazifikküste nach Isla Negra. Besuch der Sommerresidenz von Chiles bekannten Dichter Pablo Neruda

    Gegen Abend Weiterfahrt nach Valparaiso.

    Übernachtung in Valparaiso  -  
    Hotel Diego de Almagro Valparaiso.






    Bild 2



    Tag 5 (F/A) 26.01.2014

    Gemeinsam verbringen wir den Tag in Valparaiso, die traditionsreiche Stadt mit dem ältesten und wichtigsten Hafen Chiles.
    Des weiteren residieren in Valparaiso der Kongress und der Senat.
    Auf den vielen Hügeln der Stadt drängen sich kunterbunt gestrichene Häuser, die eine fantastische Kulisse abgeben und Valparaiso sein ganz eigenes Flair und den Status "Weltkulturerbe" der UNESCO verleihen. Oberer und untererer Teil der Stadt sind mit 16 Schrägaufzügen verbunden, die um die Jahrhundertwende (1900) konstruiert wurden und heute noch tagein und tagaus ihren Dienst tun. Mit einem davon fahren wir zu einem Aussichtspunkt.
    Gegen Nachmittag fahren wir zum Flughafen Santiago und nehmen unseren Flug nach Osorno. Nach Ankunft privater Transfer nach Puerto Octay am Llanquihuesee, wo wir in der familiengeführten Lodge "El Zapato Amarillo" von unseren Gastgebern Nadia und Armin erwartet werden.

     zaoatiamarillo.cl




    Tag 6 (F/A) 27.01.2014

    Mit unserem Privatbus fahren wir auf den Volcán Osorno. Der 2700 m hohe Vulkan wird wegen seiner Schönheit als die kleine Ausgabe des Fujiamas bezeichnet. Wer möchte kann eine kleine Wanderung über die Lavafelder machen. Wer die grandiose Aussicht lieber in aller Ruhe genießen möchte,kann mit dem Sessellift bis an die Schneefelder zum höchsten Aussichtspunkt fahren.
    Nachmittags Fahrt zum Allerheiligensee. Wir halten unterwegs an den (in Chile) berühmten "Saltos de Petrohué". Hier fließt der Rio Petrohué in malerischen Kaskaden durch eine von dichtem Regenwald bewachsenen Schlucht. Zu den Kaskaden führen angelegte Wege und Brücken.
    Abends zurück zur Lodge, gemütlich essen und entspannen.



    Bild 3 Bild 4 Bild 5
    Tag 7 (F/LB/A) 28.01.2014

    Tagestour zum abgelegenen Rupancosee, mit leichter Wanderung und Bootsfahrt auf dem See. Von unserer Lodge fahren wir etwa 1,5 Stunden über Land und entlang des wunderschönen Rupanco Sees, der von steilen, dicht bewaldeten Hügeln umgeben ist. Auf der gegenüberliegenden Seeseite stürzt der Wasserfall Salto del calzoncillo über 280 m in die Tiefe und aus dem grünen Regenwald erhebt sich der spitzige Vulkan Puntiagudo wie ein kleines "Matterhorn". Wir wandern auf einem Felsenweg dem südlichen Seeufer entlang, durch Wälder und über Bäche, über einfache Baumstammrücken "Cuicuis" genannt und einer Hängebrücke bis wir zum oberen Ende des Sees gelangen.
    Die Wanderung dauert etwa 2.5 Stunden. Im Örtchen Las Gaviotas bekommen wir ein typisches Mittagessen bei einer einheimischen Familie oder wir nehmen uns ein Picknick mit (inkl.). Mit dem Boot kehren wir zu unserem Bus zurück.
    Abendessen und entspannen im Zapato Amarillo.



    Tag 8 (F/A) 29.01.2014

    An diesem Tag ist der Pazifik unser Ziel, dem wir genügend Zeit widmen wollen.
    Mit unserem Bus fahren wir nach Osorno über die wunderschöne Küstenkordilliere zu den Fischerdörfern Bahia Mansa und Pucatrihue. Wir kehren im schön gelegenen Restaurant ein und genießen ihre Küche mit Blick auf den Pazifik. Am Nachmittag haben wir Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang am wilden Strand von Pucatrihue.
    Rückfahrt über Osorno, wo Zeit für einen kleinen Rundgang bleibt. osorno ist das Zentrum der Vieh-und Milchwirtschaft Chiles.
    Abend im Zapato Amarillo



    Tag 9 (F/A) 30.01.2014

    Heute wandern wir um den Vulkan Osorno zum Allerheiligensee. Diese Wanderung zählt zu den schönsten Wanderungen Südchiles und ist auch für Unerfahrene gut zu gehen. Allerdings benötigt ein jeder etwas Kondition, denn sie dauert bei gemütlichemTempo und Picknickpause etwa 5 Stunden. Begleitet von einem atemberaubenden Blick, gehen wir nach dem ersten kleinen Anstieg in der Tendenz immer abwärts . Ein Tagesausflug, der sicher zu den "Unvergesslichen" zählen wird!
    Armin, unser Gastgeber wird uns an diesem Tag begleiten und unser Guide sein.
    Für Teilnehmer, die sich die Tour nicht zutrauen oder nicht gerne wandern, kann ein Ersatzprogramm angeboten werden oder der Tag bleibt ihnen einfach zur freien Verfügung.
    Abends ruhen wir uns von den Strapazen in der Lodge aus und lassen uns das verdiente Abendessen gut schmecken!
    Übernachtung im Zapato Amarillo.



    Bild 6 Bild 7 Bild 8
    Tag 10 (F/A) 31.01.2014

    Heute starten wir früh nach Puerto Montt, die quirlige Hafenstadt im Süden Chiles und Zentrum der chilenischen Lachszucht.
    Wir besuchen den Fisch- und Gemüsemarkt (Feria) und den bekannten Kunsthandwerkermarkt Angelmó . Zeit für einen Rundgang durch die Stadt bleibt uns natürlich auch.
    Nachmittags begeben wir uns auf die Spuren der Deutschen Auswanderer, die 1850 die Gegend in der wir uns befinden besiedelten. Wir besuchen das Freilichtmuseum in Frutillar, ein malerisches Städchen, am Llanquihuesee gelegen. Wir geniessen den Nachmittag in einem wunderschön gelegenen Ort, der wie kein anderer in Chile die Geschichte der Deutschen Einwanderer spiegelt.
    Abends kehren wir nach Puerto Octay zurück

    Letzter Abend im Zapato Amarillo.



    Tag 11 (F) 01.02.2014

    Fahrt von Puerto Octay nach Chiloé. Über Ancud zu den Pinguinkolonien von Puñihuil.
    Weiterfahrt nach Castro.
    Übernachtung in Castro (Hostería Castro)

    wwww.hosteriadecastro.cl



    Tag 12 (F) 02.02.2014

    Vormittags lassen wir uns ein wenig Zeit in Castro. Wir besuchen die ins Unesco Welt Kulturerbe aufgenommene Kathedrale San Francisco, haben Zeit für einen schönen Kunsthandwerker Markt, und schauen bei den berühmten "Palafitos" vorbei.
    Langsam und mit Zeit dort anzuhalten, wo es uns gefällt, fahren wir Richtung Norden, um am Abend in Puerto Varas unser Hotel zu beziehen.
    Übernachtung in Puerto Varas Hotel Cabana de Lago.

    wwww.cabanasdellago.cl



    Bild 9



    Tag 13 (F) 03.02.2014

    Heute beginnt unsere Reise bis ans Ende der Welt, nach Patagonien!
    Abflug von Puerto Montt nach Punta Arenas.
    Transfer zum Flughafen mit Privatbus.
    Während des gesamten Aufenthaltes in Patagonien werden wir mit einem Privatbus und einer ortskundigen Reiseleitung unterwegs sein.

    Auf unserem Flug nach Punta Arenas haben wir die Gelegenheit, die großen Eisfelder der südchilenischen Anden von oben zu betrachten. Am Flughafen von Punta Arenas werden wir von unserem Fahrer und einer örtlichen Reiseleitung empfangen.
    Auf dem Weg nach Puerto Natales besuchen wir die Pinguin-Kolonie Otway. Von Oktober bis März herrscht in der Pinguin-Kolonie am Otway-Meeresarm reges Treiben, denn zu dieser Zeit kommen die Tiere an Land, um ihre Jungen auszubrüten. Die Kolonie liegt nur ca. 40 Km von Punta Arenas entfernt und die Fahrt dorthin führt direkt an der Magellanstrasse vorbei, mit Blick auf Feuerland.
    Puerto Natales liegt am Fjord "Ultima Ersperanza", dem Fjord der letzten Hoffnung. Es ist eine ruhige Stadt mit gemütlichen Hotels und guten Fischrestaurants, die exzellenten Lachs und Centollas (Königskrabben ) anbieten.
    Menschen aus aller Welt treffen sich in Puerto Natales um von hier aus ihre Reise zum Nationalpark Torres del Paine zu starten.
    Übernachtung in Puerto Natales.  Hotel Costaaustralis.

    www.hotelcostaustralis.com




    Bild 10 Bild 11
    Tag 14 (F/M) 04.02.2014

    Wir fahren früh am Morgen los in den National Park Torres del Paine. Eintritt inkl. Eine ausführliche Rundfahrt führt uns durch den gesamten Park mit herrlichen Ausblicken auf die Torres-Spitzen und das Torres Massiv. Wir besuchen ein kleines Infozentrum , machen eine kleine Wanderung zum Salto Grande, picknicken, halten an, wo es uns gefällt, denn unterwegs begegnen wir einer Vielzahl von Wildtieren: Guanakos, Nandus, Fuchs, Stinktier, Kondor, Adler, Pferde und mit viel, viel Glück einem Puma, aber auch Blumen, blühenden Sträucher, etc...
    Übernachtung im National Park mit schönen Träumen von der grandiosen Landschaft, die uns heute beeindruckt hat.
    Hotel Rio Serrano

    www.hotelrioserrano.cl



    Tag 15 (F) 05.02.2014

    Ein weiterer Tag in diesem großartigen Park am Ende der Welt. Morgens ist Zeit für eigene Erkundungen, kleine Wanderungen oder einfach Zeit zum Fotografieren und die Seele baumeln lassen.
    Nachmittags machen wir eine dreistündige Bootsfahrt zum eindrucksvollen Grey Gletscher, der in den Grey-See kalbt und ihn mit Eisbergen schmückt, der chilenischen Pisco Sour mit frisch gebrochenem, "uralten" Gletschereis ist dabei etwas ganz Besonderes.

    Rückfahrt nach Puerto Natales

    Übernachtung in Puerto Natales. (Hotel Costaustralis)


    http://www.hotelcostaustralis.com/

    Bild 12 Bild 13
    Tag 16 (F) 06.02.2014

    Frühe Abfahrt nach Punta Arenas.
    Über die patagonische Steppe geht es zurück nach Punta Arenas, die einzige "Großstadt" Patagoniens. Hier angekommen sollten wir genügend Zeit für einen Stadtrundgang haben . Im historischen Zentrum von Punta Arenas stößt man an beinahe jeder Hausecke auf stumme Zeugen besserer Zeiten. Punta Arenas zählte einst wegen seiner strategischen Lage zu den bedeutesten Handelshäfen der neuen Welt. Eine spannende Stadt, die auch heute einen ganz besonderen Reiz besitzt.
    Stadtrundgang. Kleiner Mittagsimbiss inkl.
    Gegen 19 Uhr Rückflug von Punta Arenas nach Santiago de Chile - späte Ankunft.

    Übernachtung im Hotel Plaza San Francisco



    Tag 17 (F) 07.02.2014

    Letzter Tag in Chile. Freier Tag - Möglichkeit für Aktivitäten und Besichtigungen zusammen mit der Reiseleitung.

    Nachmittags Transfer zum Flughafen von Santiago de Chile.

    Abends um 20:55 mit LAN 704 Abflug nach Frankfurt .



    Tag 18 08.02.2014

    Ankunft in Frankfurt um 18:00 Uhr. Ende der Reise!



    Eingeschlossene Hotels

    Hotel Bild Beschreibung Zimmmer Ausstattung
    Hotel Plaza San Francisco Plaza San Francisco Das Hotel Plaza San Francisco hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis unter den fünf-Sterne Häusern in Santiago.
    Die Lage dieses traditionsreichen, eleganten Hauses neben dem Kloster San Francisco mitten im Zentrum der Stadt ist ideal:
    Nah am Regierungsviertel und am Finanzzentrum, an Museen und Plätzen, können die Gäste Santiago von hier aus ohne
    Umwege kennenlernen. Das Hotel ist klassisch-edel eingerichtet und äußerst komfortabel. Im hoteleigenen Restaurant Bristol
    werden die Gäste mit mehrfach ausgezeichneter Küche verwöhnt.
    Zimmer: 146 Heizung, Telefon, Fön, LCD-TV, Zimmersafe, Minibar, Klimaanlage, Restaurant, Piano-Bar, Veranstaltungssäle, Wäscheservice, Business Center, Hallenbad, Fitnessraum, Sauna, Massageraum, Kunstgalerie Internet: Wi-Fi in den Aufenthaltsbereichen
    Hotel Diego de Almagro Valparaiso Diego de Almagro In bester Lage direkt an der Promenade bietet das Hotel Diego de Almagro eine wunderbare Aussicht auf den Sonnenuntergang in der Bucht von Valparaíso. Die Zweibett- und Einzelzimmer sind modern und funktionell eingerichtet. Den Gästen des Hauses steht ein gut ausgestatteter Spa-Bereich und ein Restaurant zur Verfügung. Besonders für Gruppen dieses Hotel eine gute Option in Valparaíso.
    Zimmer: 177 Klimaanlage, LCD-Fernseher, Minibar, Safe, Spa, Restaurant, Veranstaltungssäle Internet: Wi-Fi
    Hosteria Castro Castro  Gut gegelegenes

    komfortables Hotel

     
    • Rund um die Uhr besetzte Rezeption
    • Anzahl der Stockwerke: 5
    • Bar/Lounge
    • Café
    • Fahrstuhl
    • Fitnesseinrichtungen
    • Geschenkeladen/Kiosk
    • Mehrsprachiges Personal
    • Gepäckträger/Hotelpage
    • Restaurant
    • Zimmerservice
    • Safe an der Rezeption
    • Sauna
    • Nichtraucherhotel
    • Innenpool
     
    Hotel Cabana del Lago Cabana del Lago Lage: Idyllisch am See gelegen. Das Zentrum von Puerto Varas liegt einige Gehminuten entfernt.

    Hotel: Modernes Hotel mit schönem Blick über den Llanquihue-See. Restaurant, Bar, Swimmingpool, Sauna, Souvenirshop und Parken.

    Verpflegung: Frühstücksbuffet inklusive.

    Zimmer: 130
     
       Parkplatz   24-h-Rezeption   kostenfreie Zeitung / Zeitungskiosk   Garten / Innenhof  ••• Terrasse   kostenfreies Parken  •• Lift   Hotelsafe   Kapelle/Schrein  •• Geschäfte im Hotel   Klimaanlage  •• Raucherbereich   Spielzimmer   Spa & Wellness Center  •• Kinderspielplatz   Grillmöglichkeiten   Konferenz- und Veranstaltungsräume   Wechselstube   Informationsschalter für Ausflüge   Fax- / Fotokopier- / Druckeinrichtungen   Internet über W-LAN öffentlicher Bereich   Liegestühle / Hängematten   Empfangsbereich / Rezeption   mehrsprachiges Personal  •••••••••• Garderobe   Konferenz- / Tagungsausstattung   Mobilfunknetz  ••• behindertengerechtes Hotel   Parkplatz für Reisebusse   Behindertenparkplatz  ••• Hauptgebäude mit Turm   Zimmer   Internetzugang vorhanden
    Hoteles Australis Australis Das sehr gute, elegante Hotel CostAustralis ist direkt am Meer gelegen. Modern und geschmackvoll überzeugen die Zimmer mit hohem Komfort. Als Zimmerkategorien werden Meer- oder Stadtsicht angeboten. Das Hotelrestaurant zählt zu den besten Patagoniens und bietet, genau wie die Bar, einen schönen Panoramablick. Besonderes Highlight ist hier ein Indoor-Quincho-Grill, auf dem das berühmte patagonische "Asado al palo" (Lamm am Spieß) vor den Augen der Gäste zubereitet werden kann.
    Zimmer: 110 Heizung, Telefon, Fön, Zimmersafe, Kabel-TV, schall- und temperaturisolierte Fenster, Restaurant, Bar, Cafetería, Parkplätze, Quincho-Grill Internet: Wi-Fi
    Hotel Rio Serrano Rio Serrano Das komfortable Hotel Rio Serrano liegt direkt am Serrano Fluss, der sich dort idyllisch durch grüne Wiesen schlängelt. Die Superiorzimmer, die Aufenthaltsbereiche und das Restaurant haben große Panoramafenster und bieten einen spektakulären Blick auf die Torres del Paine, die dem Hotel gegenüber liegen. Die Aufenhaltsbereiche des Hotels sind gemütlich, ein offener Kamin lädt zum abendlichen Zusammensein mit Wohnzimmer-Atmosphäre ein.
    Zimmer: 105 Zentralheizung, Telefon, Fön, Minibar, Zimmersafe, Restaurant, Bar mit TV, Bibliothek, sechs Lesesäle, vier Eventsalons, Souvenir- und Ausrüstungsshop, Kinderbetreuung, Wäscheservice, Parkplätze,Kamin, Garten, Mini-Golfplatz (3 Loch) Internet: Wi-Fi im Eingangsbereich, zwei Computer stehen zur Verfügung
    Zapato Amarillo Puerto Octay Zapato Amarillo Kleine, familiäre Landherberge mit Grasdach im rustikalen Lodgestil, eingebettet in einer Landschaft von einzigartiger Schönheit. Hier findet der Reisende einen gemütlichen Ort zum entspannen und ausruhen, lässt sich von unserer Küche verwöhnen und geniesst die magische Umgebung, die hügeligen, saftiggrünen Weiden , Wälder und die schneebedeckten Vulkane.
    Unsere familiäre Lodge liegt auf dem Land, 2 ½ km von dem malerischen Städtchen Puerto Octay entfernt. Wir bietet Unterkunft in Doppelzimmern und einem originellen Schlafsaal an. Entdecke die leckere chilenische Küche: Wir offerieren Abendessen, wie frischer, ofengebackener Lachs, Lamm- oder Rindsbraten, Pastel de Choclos (Maiskuchen), verschiedene Gemüsegerichte und Salate, so wie auch hausgemachtes Käsefondue a la Puerto Octay...
       





    Preis pro Person im Doppelzimmer
    Basis - Dollar Stand Mai 2013 (1.31)

    Bei Mindesteilnehmerzahl 10 Personen: 4.400 EUR




    Im Preis enthalten:
  • Alle Flüge inkl. Inlandflüge ab / bis Frankfurt mit LAN Chile und Sky Airlines
  • Santiago und Zentral Region: private Transfers und Exkursionen zusätzlich zum Teil mit lokalem deutsch-sprachigen Reiseleiter
  • Seengebiet: privates Fahrzeug mit spanischsprachigen Fahrer, verfügbar 10 St. Pro Tag.
  • Mahlzeiten gemäß Programm
  • F = Frühstück M = Mittagessen A=Abendessen LB = Lunchbox
  • Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf nach aktuellem Stand eingeschlossen (Änderungen vorbehalten sofern örtliche Eintrittsgelder geändert werden)
  • Chilebroschüre und Stadtplan von Santiago
  • Reiseleitung ab/bis Frankfurt durch Ana Löhr und teilweise zusätzlich örtliche Reiseleiter


  • Zum Zeitpunkt dieser Angebotserstellung ist unklar, ob seitens der Nationalparkbehörde CONAF ab Mitte 2013 ein Tageseintritt für den Torres del Paine Nationalpark erhoben wird. Das würde eine Eintrittsgebühr von USD 37.- pro Person pro Aufenthaltstag im Nationalpark bedeuten. In unserem Angebot ist ein einmaliger Eintritt eingeschlossen, der aktuell für bis zu 3 Tage gilt, aber ab dann nicht mehr gelten würde. Je nach Reiseprogramm im Torres del Paine Nationalpark raten wir Ihnen, dass für jeden weiteren Programmtag dieser Betrag von USD 37.- pro Person hinzugerechnet wird.

    Nicht im Preis enthalten:
  • evtl. Ausreisegebühren
  • optionale Exkursionen
  • Trinkgelder (Restaurants, Hotels, Reiseleiter, Fahrer, etc.)
  • persönliche Ausgaben